Forschungsprojekt WohnMobil geht online

Laubengangmodell (Quelle: wup – wimmerundpartner)

Das Forschungsteam im Projekt WohnMobil erweitert seine Öffentlichkeitsarbeit um eine eigene Internetpräsenz: Auf den Webseiten von wohnmobil-projekt.de werden ab sofort neue Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Forschung zur sozial-ökologischen Transformation im Bereich Wohnen und Mobilität präsentiert. Das Projekt unter der Leitung des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung verfolgt das Ziel, einen Austausch zwischen innovativen Wohnungsunternehmen und Wohninitiativen anzuregen. Derzeit entstehen an vielen Orten Initiativen für neue Wohnformen, die soziale und ökologische Aspekte in den Vordergrund stellen. Sie sollen auf übertragbare Modelle hin untersucht werden.

Vor einem Jahr startete das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt WohnMobil, mit dem Ziel, Potenziale der sozial-ökologischen Transformationen im Bereich Wohnen und Mobilität zu identifizieren. Die Verbundpartner Öko-Institut, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und ISOE wollen mit mehreren Praxispartnern Modelle für gemeinschaftliche Mobilitäts- und Versorgungsdienstleistungen sowie Flächennutzungen entwickeln und erproben. Unterstützt werden sie dabei auch vom Bundesverband Baugemeinschaften e.V. und der TU Kaiserslautern.

Nach der vorbereitenden Projektphase hat nun in zwei Wohninitiativen und einem Wohnungsunternehmen die Umsetzung in Reallaboren begonnen. Die beiden Wohninitiativen im brandenburgischen Werder an der Havel und in Berlin sehen den Bedarf für gemeinschaftlich genutzte Mobilitätsangebote wie Auto- und Lastenradsharing. In Pirmasens sollen Aktivitäten erarbeitet werden, die den nachbarschaftlichen Austausch fördern und gleichzeitig das Teilen von Freiflächen, Geräten oder die Nutzung von Gemeinschaftsräumen ermöglichen.

WohnMobil-Website als Plattform für den Transfer

Die jetzt gestartete WohnMobil-Website informiert über den Verlauf der Reallabore und stellt den Forschungsansatz sowie aktuelle Forschungsergebnisse vor. Zudem versammelt sie Informationen zu allen beteiligten Forschungs- und Praxispartnern, zu Netzwerken im Bereich Wohnen und Mobilität,  thematisch verwandten Projekten und Veranstaltungen und zu aktuellen Publikationen. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Website im Projektverlauf soll wohnmobil-projekt.de zu einer Plattform für den Wissenstransfer zu sozial-ökologischen Transformationen im Bereich Wohnen und Mobilität werden.

Das Projekt „WohnMobil – Innovative Wohnformen und Mobilitätsdienstleistungen in Geschäftsmodellen verknüpfen. Wohnungsunternehmen und -initiativen als Impulsgeber und Akteure des sozial-ökologischen Wandels“ wird vom BMBF in der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) gefördert.

Zurück